Donnerstag, 23. Januar 2014

Die Eisprinzessin schläft- ein gelungener Auftakt zur Falck/Hedström-Reihe

Genre: Krimi

Klappentext:
„In Fjällbacka wird im gefrorenen Wasser einer Badewanne eine Leiche entdeckt. Die Tote war schön, reich und von einem dunklen Geheimnis umgeben. Erica Falck lässt der Mord keine Ruhe. Gemeinsam mit Kriminalassistent Patrik Hedström macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Mit Esprit und Leidenschaft löst das sympathische Ermittlerduo seinen ersten gemeinsamen Fall.“ 



 Meine Meinung:
Erica ist Mitte 30, hat gerade ihre Eltern verloren, sitzt in deren Hausk, versucht irgendwie deren Sachen zu sortieren und muss dringend ein Buch über Selma Lagerlöf zu Ende bringen, da ihr der Verlag im Nacken sitzt. Und als wäre das nicht alles schon schlimm genug, entdeckt sie ihre Schulfreundin Alex tot in der Badewanne... Im kleinen, im Winter total verschlafenen Fjällbacka nördlich von Göteborg geschieht so etwas eigentlich nicht, doch nun sucht die Polizei, unter ihnen Patrik Hedström, nach einem Mörder, der eine schöne, junge Frau auf dem Gewissen hat.

Dies ist der erste Roman der Fjällbacka-Reihe von Camilla Läckberg und er ist ein gelungener Einstieg.
Die Handlung ist glaubhaft, die Personen im Umfeld und auch die Hauptcharaktere wirken real.  Der Sprachstil der Autorin gefällt mir gut, auch wenn die Übersetzung teilweise etwas schwach ist (Alkoholladen- in Schweden darf Alkohol nur in ganz bestimmten Geschäften verkauft werden, die Systembolaget heißen... die deutsche Übersetzung klingt irgendwie albern, obwohl mir spontan auch kein besserer Begriff einfällt...).
Ein klein wenig schwarz-weiß Malerei der Charaktere ist auch hier wieder zu finden, so sind die Ehen/Beziehungen, die die Leute führen, entweder sehr glücklich oder eine der beiden Personen ist ein unglaublich furchtbarer Mensch.
Was mir jedoch sehr gut gefallen hat, sind die wechselnden Erzählperspektiven. So fängt fast jedes Kapitel mit den Gedanken einer anderen Person an, so dass sich der Leser erst einmal orientieren muss, bei wem er sich gerade befindet, doch dadurch erhält man einen tollen Einblick in die jeweilige Person, selbst wenn es nur eine Nebenfigur ist, sehr schön!

Sehr gut ist auch die Auflösung des Falls gelungen. Bis fast zum Schluss  war mir nicht klar, wer denn nun der Mörder war und worin das Motiv bestand. Die Autorin verzichtet außerdem auf eine lächerliche Verfolgungsjagd und persönliche Involvierung der Hauptcharaktere, was die Geschichte glaubhafter macht! Dafür gibt es von mir ein wirklich dickes Plus!

Fazit:
Ein toller Beginn der Fjällbacka-Reihe und für Fans von schwedischen Krimis auf jeden Fall empfehlenswert! Ich bin schon mitten drin im zweiten Buch: Der Prediger von Fjällbacka.

4 von 5 Pingus






Informationen zum Buch:
Die Eisprinzessin schläft – Camilla Läckberg
Verlag: Aufbau Verlag
Krimi
Taschenbuch
ISBN: 978-3-7466-2299-6
Erschienen: 22.11.2006
9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen