Donnerstag, 27. Februar 2014

Teufelsgrinsen - ein klasse Krimi!


Genre: Historischer Krimi

Klappentext:
„In einer Zeit, in der nur Männer an Universitäten zugelassen sind, schneidet sich Anna Kronberg die Haare ab, zieht Hosen an und studiert Medizin.
Als angesehener Arzt gerät sie in das Zentrum einer monströsen Verschwörung und selbst in tödliche Gefahr, der sie nur mithilfe ihres scharfen Verstandes – und dem Beistand von Sherlock Holmes – entkommen kann.
Ein viktorianischer Krimi mit einer starken Heldin, die ihrer Zeit weit voraus ist.“


Meine Meinung:
Annelie Wendeberg ist hier ein toller Krimi gelungen! Die Protagonistin ist eine spannende Frau, die sich sowohl in der Männer- als auch der Frauenwelt aufhält. Von ihr erhält der Leser einen Eindruck in beide, in die Freiheiten der jeweiligen, aber auch in die Zwänge. Das ist der Autorin toll gelungen.
Die Figur des Sherlock Holmes ist kauzig, einzelgängerisch und arrogant, so wie man ihn sich vorstellt. Die Dialoge zwischen Anna und Sherlock sind klasse! Mich hat als Biologin vor allem der medizinische Teil interessiert und der ist Annelie Wendeberg ebenfalls absolut gelungen. Das Ende des 19. Jahrhunderts ist eine bahnbrechende Zeit und die Arbeiten von Robert Koch sind bis heute unschätzbar. Die Probleme und Lösungen der damaligen Forscher sind toll dargestellt und in die Geschichte verwoben, ohne langweilig zu wirken. Im 19. Jahrhundert sind jedoch die Geschlechterrollen nach wie vor deutlich verteilt und Frauen haben es schwer, bzw. es ist ihnen nicht möglich eine höhere Bildung zu genießen.
Der Fall selbst ist spannend und verworren bis zum Schluss. Einziger Kritikpunkt sind die flachen Nebencharaktere. Bis auf Anna und in Grenzen Sherlock Holmes, bleiben die anderen Personen blass. Allerdings ist das Buch mit 240 Seiten auch recht kurz. Schade, denn so bleiben insbesondere die interessanten Nebenpersonen wie Watson, Annes irischer Liebhaber oder ihr Vater noch zu schemenhaft skizziert.
Ich hoffe und freue mich trotzdem auf einen weiteren Teil mit Anna Kronberg, egal ob als Anton oder als Anna!
Interessant ist an dem Buch, dass die deutsche Autorin es ursprünglich auf Englisch geschrieben hat, der Sprache der modernen Wissenschaft, und es übersetzt wurde.

Fazit:
Ein absolut lesenswerter Krimi mit historischem Anklang. Super!

5 von 5 Pinugs






Informationen zum Buch:
Teufelsgrinsen – Annelie Wendeberg
Verlag: Kiepenheuer & Wisch
Krimi
Broschur
240 Seiten
ISBN: 978-3-462-04643-4
Erschienen: 13.02.2014
14,99 €

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Buchtipp! Historische Krimis lese ich sehr gerne, habe gerade "Die Hüterin des Evangeliums" beendet und suche jetzt nach neuem Lesestoff. Annelie Wendeberg kannte ich bisher noch nicht, dieser Krimi wird gleich mal auf meine Vormerkliste gesetzt.
    Deinen Blog habe ich über Blog-Zug gefunden und schaue bestimmt mal wieder vorbei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela,

      Annelie Wendeberg ist eigentlich Umweltmikrobiologin- also eigentlich Wissenschaftlerin. Das hat mich besonders angesprochen, da ich selber Mikrobiologin/Wissenschaftlerin bin. ;) Sie hat als Independentautorin ihr Buch veröffentlicht und hat das Buch nun auch bei einem Verlag unterbringen können. :-)
      Das Buch liest sich wirklich sehr gut und schnell!

      Viele Grüße,
      Claudi

      Löschen