Mittwoch, 19. März 2014

Die Leipziger Buchmesse oder auch Neuzugänge März 2014 #1

Und noch ein Leipziger Buchmessepost!! So langsam reicht es aber, oder??


Deswegen wird dieser auch nur ganz kurz, denn eigentlich hat Friedl von Friedelchens Bücherstube unseren Tag schon ziemlich perfekt zusammengefasst!
Sie hatte die Idee und auch schon die ersten Einladungen zu verschiedenen Treffen und mich gefragt, ob ich sie nicht begleiten will, weil: 2 Buchverrückte = 2 mal mehr Spaß! ;)

Die Messe war wirklich sehr interessant, hier seht ihr auch ein paar kleinere Eindrücke von mir:













Die Menschenmassen, die sich durch die Gänge gedrängelt haben, waren wirklich der Wahnsinn. Es kam mir schon so vor, als wäre ich in einem riesigen Buchladen gelandet, aber irgendwie konnten wir kaum mal irgendwo etwas länger verweilen, weil es einfach unglaublich voll war!

Da war es natürlich super, dass wir auf dem Bloggertreffen des Carlsen Verlags waren und hier u.a. das Buch Obsidian den Bloggern so richtig schmackhaft gemacht wurde! Anschließend wurde dieses Buch auch gleich noch als Rezi-Exemplar vergeben, worüber ich mich riesig gefreut habe! Das Cover ist auch wirklich wunderschön, es leuchtet ganz geheimnisvoll. ;)










Danach ging es gleich nahtlos weiter zum Lovelybooks-Bloggertreffen und auch hier wurde uns im wahrsten Sinne des Wortes ein richtiger Leckerbissen vorgestellt: Törtchenzeit von Jessi Hesseler und Sonya Kraus. Jessi ist Foodbloggerin und zaubert jedes Wochenende auf ihrem Blog Köstlichkeiten aus dem Ofen. Sonya Kraus hat nun mit ihr zusammen ein wunderschönes Backbuch daraus gemacht, welches es später auch für die Blogger als Expemplar gab, ebenso wie einen furchtbar leckeren Cupcake und einen Cake Pop. Lecker lecker!!












Später kam noch Kai Meyer und stellte seinen neuen Roman Phantasmen vor, in dem es um Geister geht, die an der Stelle erscheinen, an der die Person gestorben ist und zu Beginn völlig harmlos sind... 
In der anschließenden Diskussionsrunde wurde noch über das Bloggen und Vernetzen zwischen Verlag, Autoren und Lesern gesprochen, das war sehr interessant!
Nach dem Gespräch gab es zwei gut gefüllte Geschenktüten mit weiteren Büchern und Friedl und ich haben gleich noch die Chance genutzt, uns mit Kay Meyer zu fotografieren, als er ganz allein um die Cupcakes geschlichen ist. ;)


Zwischendurch hat Friedl noch einen anderen Autor getroffen, den sie kannte: Christopher Zachariae. Er hat dort als Independent-Autor die Werbetrommel für seinen Roman Ödland gerührt und mich in dem interessanten Gespräch ziemlich neugierig gemacht... Da es seinen Roman nur als Ebook gibt, hab ich jetzt vielleicht wirklich mal einen Grund, mir doch nochmal Gedanken über die Anschaffung eines Ebook-Readers zu machen!


Die Rückfahrt wurde dann ziemlich lustig und war von zahlreichen Lachkrämpfen geschüttelt. Der Grund: Friedls Freund wurde auf der Messe, während er zwischenzeitlich allein unterwegs war, eine CD in die Hand gedrückt: Erotische Hörproben... Diese haben wir uns natürlich gleich angehört und uns im wahrsten Sinne des Wortes weggeschmissen vor Lachen! Die unfreiwillige Komik der Geschichten ist einfach nur zum Schießen. ;)

Insgesamt hat mir die Messe sehr gut gefallen, wobei ich finde, dass sie sich vor allem dann lohnt, wenn man auf solche Treffen eingeladen ist. Sonst ist es ein sehr voller, sehr großer Buchhandel, wo man auch den einen oder anderen Autor treffen kann.

Liebe Grüße,

Claudi

Hier nochmal ein kleiner Überblick über die ganzen schönen Dinge, die ich mit nach Hause nehmen konnte:


 

1 Kommentar:

  1. Stimmt, ohne solche Treffen ist es eher langweilig, Lesungen etc. kann man sich dann auch entspannter und mit wesentlich mehr Raum um sich herum im TV ansehen.
    Die Hörproben werde ich übrigens an meinen Kollegen weiterreichen, der ist demnächst mit Freunden im Auto unterwegs, die werde da auch ihren Spaß mit haben :-)

    AntwortenLöschen