Montag, 3. März 2014

Montagsfrage #1

Nina stellt auf ihrem Blog jeden Montag eine Frage, die die Lesewütigen unter uns beantworten können. Diese Woche ist das eine besonders interessante Frage:

Was macht ihr mit euren gelesenen Büchern?

Die meisten Vielleser kennen wohl das Problem- es gibt immer viel zu viele interessante Bücher, die man unbedingt lesen möchte und ich persönlich gehöre zu der Sorte Mensch, die Bücher unbedingt besitzen wollen. Dazu kommt, dass ich mich weiterhin noch (!) standhaft gegen einen Ebook-Reader wehre, da ich das Gefühl eines echten Buches so lange wie möglich genießen möchte und dieses Gefühl einfach zum Leseerlebnis dazugehört!

Tja, also wohin mit den gelesenen Büchern? Im Moment habe ich tatsächlich noch den Luxus, alle behalten zu dürfen. Ich bin letztes Jahr in eine größere Wohnung umgezogen und habe nun eine kleine Bücherwand, in der noch alle Bücher ihren Platz finden. Noch ist sogar ein wenig Luft nach oben. Sollte dieser Platz in absehbarer Zeit nicht mehr reichen, dann werde ich wohl anfangen, die Bücher zu stapeln, so kann man noch ein wenig mehr Raum aus den Bücherregalen zaubern. Und dann?? 

Tja, dann habe ich meiner besseren Hälfte versprochen, dass ich auch Bücher abgeben werde... Da muss ich ganz stark sein. ;)
Vermutlich werde ich einige verkaufen, andere vielleicht vertauschen und wenn ich jemanden finde, der das ein oder andere Buch besonders mag, das mir aber vielleicht nicht so gefallen hat, der bekommt es dann einfach geschenkt.
Ich denke, dass gegen Ende des Jahres dieser Zeitpunkt erreicht sein wird!

Was macht ihr mit euren gelesenen Büchern?

Viele Grüße,

Claudi 


Kommentare:

  1. Ich finde es auch immer ganz schrecklich, mir ein Buch auszuleihen, es zu lesen und dann wieder zurück geben zu müssen und sie nicht selbst im Regal stehen zu haben. Daher musste meine Mama mir schon das ein oder andere Buch zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken, nur damit ich es im Regal habe! :D Und gelesen habe ich mein Buch dann immer noch nicht.

    Also, meine gelesenen Bücher behalte ich definitiv. Und wenn ich sie neben meinem Bücherregal stapeln muss. Als ich Im August zu Hause ausgezogen bin, konnte ich nur eine sehr begrenzte Anzahl mitnehmen und habe aus meinen Vier oder fünf Kartons nur zwei aussortiert, die wirklich weg konnten.
    Aber ich denke, ich werde auf Biegen und Brechen meine Bücher behalten, selbst die, die ich nicht so toll fand.

    Liebe Grüße
    FullmoonShadow

    AntwortenLöschen
  2. Am liebsten alles behalten! Habe mir gerade extra ein eigenes Büchergestell gebaut! Ansonsten gibt es bei mir im Dorf ein "Büchereck", wo man gelesene Bücher hinbringen kann, da landen dann die weniger Tollen. Und da darf man auch kostenlos Bücher mitnehmen, sprich der Lesestoff geht mir nie aus, weil ich mit mindestens zwei grossen Shoppingtüten heimkomm. Jedesmal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Büchereck ist eine schöne Idee, hab ich auch schon ein paar Mal gesehen. Leider landen nach einer Weile wirklich nur noch sehr seltsame Bücher da. Aber an sich ist das eine tolle Sache!

      Löschen
  3. Ich habe nach dem ersten Umzug mit mehreren Hundert Büchern gemerkt, dass ich die ganzen Bücher nicht wirklich brauche. ;-) So eine Bücherwand ist zwar was Schönes, aber heute habe ich einfach kein Interesse mehr daran, Bücher zu behalten, die ich gar nicht mochte. Das mache ich mit anderen Sachen ja auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      das hast du natürlich Recht- und genauso werde ich das dann wohl auch handhaben, wenn der Platz knapp wird- nach und nach die Bücher aussortieren, die mir nicht gefallen haben, dann die, die mir weniger gefallen haben und dann muss ein Ebook-Reader her... ^^

      Liebe Grüße und vielen Dank für deine interessanten Fragen! :)

      Claudi

      Löschen