Freitag, 28. März 2014

Die Totgesagten - der vierte Teil der Fjällbacka-Reihe

Genre: Krimi

Klappentext: 
"Die Hochzeitsvorbereitungen von Erica Falck und Patrik Hedström werden von einer Mordserie überschattet. Die einzige Fährte: Neben den brutal zugerichteten Frauen findet sich eine Seite aus dem Märchen »Hänsel und Gretel«. Virtuos enthüllt Camilla Läckberg die Abgründe, die sich hinter den idyllischen Fassaden des schwedischen Städtchens Tanum auftun."

Dienstag, 25. März 2014

Montagsfrage #3


Gestern hat Nina eine wichtige und gute Frage auf ihrem Blog Libromanie gestellt:

Warum schreibst du Rezensionen?

Angefangen habe ich damit vor einigen Jahren, als ich durch Friedl auf die Seite von vorablesen gebracht wurde. Dort kann man Bücher gewinnen, muss dann diese aber rezensieren, um die Chance auf weitere Bücher zu haben. Die Rezensionen habe ich dann in der ersten Zeit nur bei Vorablesen und bei Amazon veröffentlicht.
Seit Dezember 2013 bin ich nun unter die Blogger gegangen. Im Moment schreibe ich Rezensionen hauptsächlich, um mich selbst an meine eigene Meinung über die gelesenen Bücher zu erinnern und natürlich, um auch Empfehlungen an Leser mit einem ähnlichen Lesegeschmack zu geben.

Die Inhaltsangaben halte ich meist extrem kurz, oft ist der Klappentext auch schon aussagekräftig genug. Ich schreibe dann meist eine kurze Bewertung über den Plot, die Charaktere und den Schreibstil, wobei ich da sowohl positive als auch negative Dinge hervorhebe. Am Schluss gibt es immer noch ein Fazit mit einer Leseempfehlung für bestimmte Zielgruppen.

Was mich überrascht ist, wie wenig die Rezensionen  von anderen Bloggern gelesen werden, meistens sind es doch eher die anderen Beiträge, die Klicks bekommen- ein Phänomen, das auch andere Blogger beschreiben. Aber da ich meine Rezensionen auch auf anderen Plattformen veröffentliche,  wo die Bücher dann auch tatsächlich gekauft werden, finde ich das nicht so wild. Ich selbst lese gern Rezensionen, allerdings oft auch erst nach dem Lesen des entsprechenden Buches, um zu sehen, was andere Leser/Blogger von den Büchern gehalten haben und falls die Meinungen sehr von meiner abweicht, interessieren mich einfach die Gründe dafür!

Ich finde es im Moment in der Bloggerszene sehr schade, dass fast immer die gleichen Bücher besprochen werden - an sich ist das ja sehr spannend: viele verschiedene Meinungen zu einem Buch. Das Problem für mich ist, dass überwiegend Jugendbücher für Mädchen gelesen werden. Diese gefallen mir meistens vom Schreibstil und vor allem vom Inhalt her nicht so besonders. Dabei sind die Grundideen von vielen Büchern echt gut, aber der überwiegende Teil hat eine recht langweilige, weil immer gleiche, Protagonistin und 2 ach-so-tolle Jungs, zwischen denen sie sich entscheiden muss, wodurch die eigentliche Handlung, bzw. das eigentliche Problem (z.B. eine neue Gesellschaft, ein Krieg, verschwundene Familienmitglieder ...) total in den Hintergrund gerät. Deshalb lese ich deutlich weniger Rezensionen als ich eigentlich möchte! ;)

Die Bewertungen durch Sterne, Herzen, bei mir Pingus oder was auch immer finde ich gut und werde die auch so belassen. Ich schaue aber eben nicht nur darauf, sondern mich interessieren vor allem die Gründe für Punktabzüge oder eben volle Punkte. Eine gut begründete eigene Meinung ist für mich immer noch die beste Rezension und für mich eine gute Grundlage zur Reflektion meiner Meinung über das Gelesene!

Viele Grüße,

Claudi

Donnerstag, 20. März 2014

Die Töchter der Kälte - der dritte Band der Falck/Hedström- Reihe

Genre: Krimi

Klappentext: Frans Bengtsson macht einen fürchterlichen Fang: Mit seinem Netz holt der Fischer den leblosen Körper eines Mädchens ein. Die Autopsie ruft die Polizei auf den Plan. Im Leichnam finden sich Spuren von Süßwasser und Seife. Die siebenjährige Sara ist ertränkt worden, und zwar nicht im Meer. Patrik Hedström und seine Kollegen ermitteln. Gerade dieser Fall macht dem jungen Kommissar und seiner Frau Erica Falck zu schaffen, da sie selber erst Eltern einer Tochter geworden sind. Doch gegen alle Widerstände lösen sie Rätsel um Rätsel. Dabei tut sich hinter der idyllischen Fassade von Fjällbacka eine abscheuliche Realität auf: Familienfehden, Perversion und eine weit zurückreichende Schuld.“

Mittwoch, 19. März 2014

Die Leipziger Buchmesse oder auch Neuzugänge März 2014 #1

Und noch ein Leipziger Buchmessepost!! So langsam reicht es aber, oder??


Deswegen wird dieser auch nur ganz kurz, denn eigentlich hat Friedl von Friedelchens Bücherstube unseren Tag schon ziemlich perfekt zusammengefasst!
Sie hatte die Idee und auch schon die ersten Einladungen zu verschiedenen Treffen und mich gefragt, ob ich sie nicht begleiten will, weil: 2 Buchverrückte = 2 mal mehr Spaß! ;)

Die Messe war wirklich sehr interessant, hier seht ihr auch ein paar kleinere Eindrücke von mir:













Freitag, 14. März 2014

Freitagsfüller #3

Auch heute möchte ich mal wieder den Freitagsfüller als kleine Zusammenfassung nutzen. ;)

1.  In der vergangenen Woche  war traumhaftes Wetter, sogar hier oben im Norden.

2. Meine Bücher und ich... verbunden für's Leben. ? ;)

3.  Es geht doch nichts über einen schönen Tag draußen auf dem Pferderücken.

4.  Die Schokolade in meinem geheimen Fach im Schreibstisch duftet so verführerisch.

5.  Schmeckt bestimmt auch lecker, das werd ich gleich mal testen.

6.  Sie schmeckt toll, wie macht sie das?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Eltern, morgen habe ich einen Besuch auf der Buchmesse Leipzig mit Friedl geplant und Sonntag möchte ich den Auftakt der neuen Formel 1 Saison nicht verpasse, auch wenn das Rennen schon um 7 Uhr morgens losgeht!


Das wird ein tolles Wochenende! Ich freu mich einfach riesig auf morgen und bin total gespannt, was mich dort erwartet...
Ein Limit für den Bücherkauf habe ich mir auch gesetzt, obwohl ich das jetzt nicht verrate- aber da ich von meinen Eltern aus mit dem Bus wieder  nach Hause fahre, habe ich auch ein Tragelimit. ^^'



Ich wünsche ich euch auch ein tolles WE, mit vielen schönen Erlebnissen und guter Laune, auch wenn das Wetter schlechter wird. :-)



Liebe Grüße,

Claudi

Montag, 10. März 2014

Montagsfrage #2

Auch heute mache ich wieder bei der Montagsfrage von Nina mit, da die Frage wirklich interessant ist:

Gibt es ein Buch, das du aus Prinzip (noch) nicht gelesen hast?

Grundsätzlich stehe ich Büchern und Autoren um die es einen riesen Hype gibt skeptisch gegenüber. Oft finde ich die Handlung auf dem Klappentext nicht so wahnsinnig spannend, meistens ist es nicht mein Genre. Vor vielen Jahren ging mir das bei Harry Potter so, später dann bei Twilight, Fifty shades of grey und der "Ich fürchte mich nicht" Reihe.

Harry Potter wurde mir damals von einer guten Freundin "aufgezwungen" und ich war positiv überrascht und mag die Bücher noch heute. Twilight habe ich bis heute nicht gelesen, da ich die Handlung einfach furchtbar uninteressant finde. Die Filme habe ich mir jedoch tatsächlich angetan und das hat meine Meinung über das Lesen-wollen nicht gerade gesteigert...

Am schlimmsten finde ich den Hype um Fifty shades of grey: Mal ehrlich, Männer erzählen doch auch nicht in aller Öffentlichkeit von ihrem Lieblingsporno oder gucken sich den in der Bahn an! Denn nichts anderes sind diese Bücher für mich. Ich habe mir durch Zufall den ersten Teil angetan, habe ihn mehr oder weniger an einem Tag gelesen und fand ihn, gelinde gesagt, schrecklich! Sprache, Handlung und Charaktere sind einfach nur schwach und die Message ist mehr als fragwürdig: Mann kann nicht lieben und nur Lust empfinden, wenn er die Frau schlägt/ unterdrückt- sie will ihn bekehren/ retten.... ähm nein??!!

Der Hype um Tahereh Mafis Bücher konnte mich nicht packen. Auch hier wollte ich die Bücher erst nicht lesen, mehr oder weniger aus Prinzip, hab mich dann aber doch durch die vielen positiven Rezensionen davon überzeugen lassen, wurde aber ziemlich enttäuscht. Die Rezensionen sind hier auf meinem Blog zu finden.

Generell kann ich also von mir persönlich sagen: Ich versuche, dem "aus Prinzip nicht lesen" aus dem Weg zu gehen, denn sonst kann ich mir keine eigene Meinung bilden. Allerdings wurde ich gerade bei den gehypten Büchern in der letzten Zeit doch eher enttäuscht als positiv überrascht. So versuche ich in Zukunft einfach das zu lesen, was mich auch tatsächlich interessieren könnte, unabhängig davon, ob es einen Hype darum gibt oder nicht. Ein "aus Prinzip nicht lesen gibt es aber doch": Ich lese aus Prinzip keine Bücher, die mich vom Klappentext her gar nicht interessieren... ;)

Liebe Grüße,

Claudi

Donnerstag, 6. März 2014

The Woodcutter - dieses Buch verzaubert!


Genre: Fantasy

Klappentext:
„Deep within the Wood, a young woman lies dead. Not a mark on her body. No trace of her murderer. Only her chipped glass slippers hint at her identity.

The Woodcutter, keeper of the peace between the Twelve Kingdoms of Man and the Realm of the Faerie, must find the maiden’s killer before others share her fate. Guided by the wind and aided by three charmed axes won from the River God, the Woodcutter begins his hunt, searching for clues in the whispering dominions of the enchanted unknown.

But quickly he finds that one murdered maiden is not the only nefarious mystery afoot: one of Odin’s hellhounds has escaped, a sinister mansion appears where it shouldn’t, a pixie dust drug trade runs rampant, and more young girls go missing. Looming in the shadows is the malevolent, power-hungry queen, and she will stop at nothing to destroy the Twelve Kingdoms and annihilate the Royal Fae…unless the Woodcutter can outmaneuver her and save the gentle souls of the Wood.“

Montag, 3. März 2014

Montagsfrage #1

Nina stellt auf ihrem Blog jeden Montag eine Frage, die die Lesewütigen unter uns beantworten können. Diese Woche ist das eine besonders interessante Frage:

Was macht ihr mit euren gelesenen Büchern?

Die meisten Vielleser kennen wohl das Problem- es gibt immer viel zu viele interessante Bücher, die man unbedingt lesen möchte und ich persönlich gehöre zu der Sorte Mensch, die Bücher unbedingt besitzen wollen. Dazu kommt, dass ich mich weiterhin noch (!) standhaft gegen einen Ebook-Reader wehre, da ich das Gefühl eines echten Buches so lange wie möglich genießen möchte und dieses Gefühl einfach zum Leseerlebnis dazugehört!

Samstag, 1. März 2014

Neuzugänge Februar Teil 2

Hallo liebe Leser,

jetzt ist der Febuar rum und es haben sich noch so einige Neuzugänge bei mir eingefunden und das, obwohl ich ganz eisern war und nichts selbst gekauft habe. ;)