Mittwoch, 22. April 2015

Die Sturmrose - Wenn man trotz sympathischer Charaktere das Buch enttäuscht zuschlägt...

Genre: Frauen/ Roman

Annabel hat gerade eine ziemliche unschöne Scheidung hinter sich und möchte nun neu anfangen. Gemeinsam mit ihrer fünfjährigen Tochter Leonie zieht es sie in ein traumhaftes Häuschen auf Rügen.
Dort arbeitet sie als Werbefachfrau und findet auch schnell erste Aufträge. Doch neben der Scheidung bedrückt Annabel noch ein weiteres, älteres Trauma. Als Kind wurde sie von ihrer Mutter sitzen gelassen, die angeblich ohne sie aus Leipzig in den Westen geflohen ist. Annabel ist zwar bei liebevollen Adoptiveltern großgeworden, doch dieser Verlust sitzt bis heute tief in ihr.
Der Neuanfang auf Rügen könnte noch perfekter laufen als sie eines Tages ein altes Schiff, die Sturmrose, im Hafen von Binz entdeckt und sich Hals über Kopf in dieses Schiff verliebt.

Was sie nicht ahnt: Durch dieses Schiff wird sie mehr mit ihrer Vergangenheit konfrontiert werden als es ihr je lieb war. Und es gibt noch andere Interessenten...
Wird es Annabel gelingen, das Schiff zu kaufen und die Dämonen der Vergangenheit zu besiegen?

Sonntag, 12. April 2015

Der März - mein buchreichster Monat überhaupt oder auch: Neuzugänge in Hülle und Fülle

Liebe Leser,

der März hatte es sich in sich! Die Buchmesse war ein voller Erfolg, das Interview mit Akram El-Bahay könnt ihr hier lesen und ich konnte mich vor Neuzugängen kaum retten! Warum? Weil ich ein kleiner Suchti bin!!

Ich hatte z.B. das Glück, mal wieder ein Buch der wunderbaren Corina Bomann bei vorablesen zu gewinnen: Die Sturmrose. Von der Autorin habe ich nun schon einiges gelesen und vor allem "Die Jasminschwestern" hat mir sehr gut gefallen. Auch das neue Buch ist wieder gut gelungen und meine abendliche Lektüre zur Zeit.







Außerdem gibt es jetzt ja das neue Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe und hier hatte ich gleich das Glück, drei Wunschbücher zu bekommen:

Leonie Swann - Dunkelsprung
Ich kenne ihre Schafskrimis und bin ein großer Fan ihrer fantasievollen  Geschichten! Ist das Cover nicht bezaubernd?










Jonathan Stroud - Valley - Tal der Wächter
Ich liebe liebe liebe die Bartimäus-Reihe von Jonathan Stroud. Dieser herrlich süffisante und liebenswert tollpatschige Dschinn verzauberte mich durch alle vier Teile der Reihe. Deswegen bin ich sehr auf eine völlig andere Geschichte des Autors gespannt!







Andrea Schacht - Die Fährmannstochter
Ein wunderbarer historischer Roman über die Fährmannstochter Myntha im Kölner/ Mühlheimer Gebiet des 15. Jahrhunderts, einfach ein richtig tolles Buch- die Rezi gibt es hier.

Tja und weil "Die Fährmannstochter" auf zwei weitere Romanreihen von Andrea Schacht aufbaut, habe ich mal bei Medimops geschaut, ob ich nicht das ein oder andere Buch der Begine Almuth und der Alyss-Reihe dort finden kann... und was soll ich sagen?? Es sind alle 10 Bücher hier eingezogen. *uppsi*. ^^'


 So freue ich mich sehr darauf, bald mit dem ersten Band anzufangen, der 1376 spielt und so einen Familienepos über mehrere Genereationen und Bücher verfolgen kann. Ich liebe solche langen Geschichten, in denen ich immer wieder Personen wiedertreffe, die ich schon aus vorherigen Teilen kenne und irgendwie ein bisschen wie alte Bekannte für mich sind!


Letzten Samstag war ich noch ein bisschen in der Stadt bummeln und mein Liebster fragte mich, ob ich noch ein bisschen im Buchladen stöbern mag... Ich konnte natürlich nicht widerstehen!! ;) Dort habe ich dann den neuen Roman von Robert Harris, Intrige, frisch erschienen als Paperback, kaufen können. Harris schreibt wahnsinnig spannende, oft auf wahren Begebenheiten basierende (historische) Thriller/Krimis. Vielleicht kennt der ein oder andere von euch das Buch "Ghost"- bzw. die Romanverfilmung von Roman Polanski "The Ghostwriter" mit Ewan McGregor und Pierce Brosnan. 




Dann hab ich euch ja im Leipziger Buchmesse Post erzählt, dass es dort ein Fantasyregal fast genau nach meiner Wunschliste aufgebaut war. Von dieser Liste ist nun Tad Williams Traumjäger und Goldpfote bei mir eingezogen und da es nur ein dünnes Buch ist, werde ich das wohl ganz bald mal verschlingen! :)









Zu guter Letzt hatte ich auf der der Buchmesse selbst das Glück, einige Leseexemplare durch das Carlsentreffen und das Lovelybookstreffen zu ergattern. Eingezogen sind:
#rausmitderdicken - Sophia Bennett
Ich bin gleich da - Anne Köhler
Egal wohin - Fransika Moll
Wir wollten nichts. Wir wollten alles - Sanne Munk Jensen, Glenn Ringtved
Läuft da was? - Judith Pinnow
Hell island - Matthew Reilly
Die Zerrissenen - Stephanie Fey

Von einem Jugendroman über Mobbing, über verschiedene Liebesromane, auch eher aus dem Jugendbereich bis zu 2 Thrillern eine ziemlich bunte Mischung aus ganz unterschiedlichen Verlagen. Hier wird mir sicher nicht alles gefallen, aber ich bin trotzdem gespannt, was mich so erwartet! :) Außerdem hab ich mir noch ein paar Leseproben mitgenommen und ich freue mich riesig, dass in dem Lovelybooks-Beutel dieses Jahr so viele tolle Lesezeichen dabei waren. Ich nutze die gerne und viel, so dass sie auch recht schnell kaputt gehen- aber dieser riesige Vorrat an Leseeulen, -füchsen und -eseln sollte bis zum nächsten Jahr reichen!! ;)

Insgesamt sind also 23 (!!) Bücher im März eingezogen - puh das ist ganz schön viel! Was mich besonders freut, ist die Vielfalt: Von Jugendroman, über Historischem zu Thrillern zu Krimi bis hin zu Fantasy ist wirklich alles dabei. Genau das spiegelt meinen Lesegeschmack ziemlich gut wider, wie ich finde! :)
Ich werde mir natürlich erstmal die Leseexemplare vornehmen, freue mich dann aber auch auf die anderen Schätze.

Wie sieht es aus, was kennt ihr davon? Was könnt ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße,

Claudi

Montag, 6. April 2015

Interview mit Akram El-Bahay, dem Autor meines Fantasyhighlights vom letzten Jahr - Flammenwüste!

"Die Gerüchte verbreiten sich wie ein Lauffeuer durch das Wüstenreich Nabija: Ein Drache soll Karawansereien und Dörfer niederbrennen!"

Liebe Leser,

wie schon vor Kurzem angekündigt, hatte ich auf der Leipziger Buchmesse die tolle Gelegenheit, den Autor Akram El-Bahay zu treffen!
Akram El-Bahay ist Biologe, Journalist und seit einiger Zeit auch Autor. Eines Tages schlug ihm seine Frau vor, doch einmal ein Buch zu schreiben. Also setzte er sich hin und heraus kam der wunderbare Roman Flammenwüste, in dem der junge Geschichtenerzähler Anûr viele Abenteuer in einer orientalisch anmutenden Welt erleben darf. Dabei spielen Drachen eine nicht ganz unwesentliche Rolle! ;)
Akram El-Bahays Affinität zu den Geschichten aus 1001 Nacht kommen nicht von ungefähr: Als Sohn eines Ägypters und einer Deutschen ist er mit den Geschichten aus beiden Kulturen aufgewachsen und auch der Einfluss eines seiner Lieblingsautoren, J.R.R. Tolkien, ist in seinem Buch nicht zu überlesen. Auf der Leipziger Buchmesse 2015 gewann er den Seraphpreis für das beste Debüt der deutschsprachigen Phantastik-Literatur. Im Interview spreche ich mit ihm über die Inspiration für sein erstes Buch und frage viel nach dem Folgeroman.


Freitag, 3. April 2015

Mein ganz persönlichen Kindheitsklassiker - eine neue Kategorie

Liebe Leser,

ich finde, es wird Zeit für eine neue Kategorie auf meinem Blog. Ich werde dieses Jahr zum ersten Mal Mama und irgendwie fing ich an, mich viel mit meiner eigenen Kindheit und Jugend zu beschäftigen. Wie bin ich aufgewachsen, wie erzogen worden, was hat mich geprägt? Und woran habe ich besonders schöne Erinnerungen?
Da ihr hier auf einem Buchblog seid - was liegt da näher als sich ein wenig mit Kinderbüchern zu beschäftigen, die mir besonders im Gedächtnis und im Herzen geblieben sind?
Also möchte ich euch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen einige Kinderbuchschätze vorstellen. Vielleicht kennt ihr sie ja auch und verbindet damit etwas besonderes und/oder habt Lust mitzumachen?
Dann kommentiert hier einfach und schickt mir euren Link!