Dienstag, 16. August 2016

Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen - ein zauberhafter Roman, nicht nur für Biologen ;)

Genre: Jugendoman

Ende des 19. Jahrhunderts in der texanischen Einöde ist es nicht so leicht, das einzige Mädchen unter mehreren Geschwistern zu sein. Davon kann Calpurnia wirklich ein Lied singen. Ständig von den Brüdern gepiesackt, vom Vater mehr oder weniger ignoriert und von der Mutter mit aller Macht gedrängt, ein anständiges Frauenzimmer und brave Ehefrau zu werden.
Doch das ist so gar nicht das, worauf Calpurnia Lust hat. Sie hat völlig andere Interessen, denn seit sie das Buch von Charles Darwin gelesen hat, versucht sie auch in ihrer Gegend Spuren der Evolution zu entdecken. Dabei findet sie einen unerwarteten Begleiter- den eigenbrödlerischen und griesgrämigen Großvater. Eigentlich kennt Calpurnia ihn gar nicht richtig, gibt er sich bei den Familienessen doch recht schweigsam oder gar bissig.
Doch schon bald merken beide, wie sehr sie die Liebe zur Natur und Wissenschaft verbindet. Eines Tages machen sie eine aufregende Entdeckung, der ihnen einen kleinen Platz in der großen weiten Welt der Wissenschaft schaffen könnte...

Welch ein zauberhaftes Buch! Calpurnia habe ich sofort ins Herz geschlossen und ihre Wissbegierde ist einfach ansteckend. Es ist sehr spannend zu lesen, wie sich das kleine Mädchen in einer Welt durchsetzt, in der weder Wissenschaft noch Frauen sonderlich wertgeschätzt werden.
Das Buch besticht nicht nur durch die interessanten Charaktere und der liebevolle Sprache - zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl Tom Sawyer zu lesen, so sehr war ich in die Zeit um 1900 abgetaucht. Was es noch lesenswerter macht, sind die vielen vielen liebevollen Zeichnungen von Tieren und Pflanzen. Einfach wunderbar!

Fazit:
Ein wunderbares Buch, das ich als Biologin natürlich besonders wegen des Bezugs zur Evolution gern gelesen habe. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung an alle Leser, die Geschichten über schlaue, unabhängige Mädchen lieben.


5 von 5 Pingus






Übrigens gibt es bereits einen zweiten Teil, der ganz weit oben auf meiner Wunschliste zu finden ist:
Calpurnias faszinierende Forschungen.

Informationen zum Buch:
Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen - Jacqueline Kelly
Jugendroman (ab 12 Jahren)
dtv
ISBN  978-3-423-62598-2
Erschienen am 25.02.2013
409 Seiten
8,95 €
Link zum Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen