Freitag, 18. November 2016

Der Vorlesetag! Denn Lesen macht Spaß und ist so unendlich wichtig. :)

 Liebe Leser,

heute ist bundesweiter Vorlesetag. Dieser Tag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.
Dabei kann man sich selbst als Vorleser melden und kleinen und großen Zuhörern Bücher und Geschichten näher bringen. Dieser Tag findet immer am dritten Freitag im November statt und dieses Jahr haben sich über 130.000 Vorleser dazu angemeldet! Bei Facebook könnt ihr heute den ganzen Tag folgen und miterleben, was und wo überall vorgelesen wird.

Ich finde diesen Tag als Leseratte und Mama unheimlich wichtig, um auch die nächste Generation für Bücher begeistern zu können, gerade in einer Welt, in der andere Medien immer wichtiger zu werden scheinen. Literatur und Lesen macht Spaß!
Eigentlich kommt heute auch in unsere KITA eine Vorleserin, aber da mein kleiner Schatz mit Fieber aufgewacht ist, lesen wir einfach zu Hause vor. (Was wir auch sonst viel machen).

Doch was liest man einem 14 Monate altem Kind vor? Ganz klar: Sehr kurze Geschichten oder tolle Bilderbücher zu denen man sich selbst etwas ausdenkt! In dem Alter ist es für die Kleinen noch schwierig, die Bücher nicht zu zerfetzen oder sonst wie zu zerstören. Genau dafür gibt es von Carlsen die wunderbare Baby Pixie Unkaputtbar Reihe. Die Seiten bestehen aus einem reiß- und wasserfestem ungiftigem Material und die Kinder können darin tolle kleine Geschichten entdecken. Auch die reinen Bilderbücher z.B. "Tierkinder" sind klasse, denn die Zeichnungen sind realistisch und mein Kleiner liebt es, die Tiere zu zeigen und gemeinsam mit mir nachzuahmen. Wir haben die Bücher nun schon einige Monate in Gebrauch und sie sind schon gut geknittert, aber sie gehen tatsächlich nicht kaputt, egal wie sehr der kleine Mann damit auch spielt. Nun hat auch auch schon ganz gut gelernt, wie das mit dem Buch-halten und Blättern funktioniert.




Eine weitere tolle Reihe für 1-3 Jährige kommt von Ravensburger. Die Zeichnungen sind auch hier wunderbar realistisch und trotzdem kindgerecht. Das Buch "Welche Tiere kennst du?" möchte ich besonders hervorheben. Hier werden verschiedene Ökosysteme mit typischen Bewohnern gezeigt und da steht eben nicht nur "Vogel" oder "Ente", sondern "Graureiher" oder "Stockente". Ich kann mir gut vorstellen, dass auch viele Eltern oder Großeltern hier noch einiges lernen können.







Und zu guter Letzt noch ein Geheimtipp für Mamas mit vielen Büchern und Regalen, die gerade Babys magisch anziehen! Als mein Kleiner 5-6 Monate alt war und mobil wurde, habe ich die unteren Regalebenen leer geräumt, damit er nicht an meine schönen Bücher rankommt. Ich wollte ihm aber trotzdem ermöglichen, so früh und so viel er wollte, mit Büchern in Kontakt zu kommen. Er fand "im Buch blättern" von Anfang an klasse- sieht das ja auch sehr oft bei mir. ;) Deshalb habe ich nicht nur die oben genannten Bücher besorgt, sondern bei Ebay ein großes Kinderbücherpaket für ganz wenig Geld ersteigert. Die Bücher sind zum Teil sehr alt, zum Teil auch echt nicht so schön vom Inhalt her. (Die Tollen habe ich wegsortiert für später. ;)) Aber für unseren Zweck sind sie genau richtig. Ich habe meinem Entdecker einfach ein Regalbrett mit "seinen" Büchern eingerichtet an die er immer rankommt und mit denen er viel und ausdauernd spielt.
Seit er etwa 13 Monate alt ist, konnte ich auch wieder meine Bücher in die unteren Regale einräumen, denn nun versteht er, wenn ich sage: "Nein, das sind Mamas Bücher. Spiel doch lieber mit deinen eigenen." Dann zieht er los und sucht sich eins (oder drölf) seiner Bücher aus und "liest" darin. :)

Welche Bücher lest ihr gerne vor? Welche waren eure Lieblingsbücher als ihr Kinder wart?
Ich habe wahnsinnig gerne "Der Zauberer der Smaragdenstadt" und die 5 Nachfolgebände von Alexander Wolkow vorgelesen bekommen. Und ihr?

So, dann schnappt euch heute ein Buch und lest es vor, egal ob eurem Kind, euren Nichten/Neffen/Cousinen/Cousins/Geschwistern/Freunden etc. :D

Liebe Grüße,

Claudi




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen